Veranstaltungen



Mehr Effizienz und Sicherheit durch Audiotechnologie in der Produktion

Termin: 24.02.2022 , 10:00 - 11:00
Veranstalter: MEMA-Netzwerk der Emsland GmbH in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie (IDMT) und der Hochschule Emden/Leer und dem Kunststoffnetzwerk
Veranstaltungsort: Online-Seminar
per Videokonferenz
mit MS Teams
Anmeldung bei: MEMA-Netzwerk der Emsland GmbH - bitte online anmelden (grüner Button rechts)
Anmeldeschluss: 23.02.2022
Wie erreiche ich, dass die Steuerung meiner Produktionsmaschinen effizienter wird? Kann ein smarter Gehörschutz auch die Kommunikation in meinem Shopfloor verbessern? Sind Dokumentation und Qualitätssicherung per Spracherkennung auch an der Maschine möglich? Kann ein defektes Lager automatisch und vorausschauend im Betrieb erkannt werden? Diese und weitere Fragen möchten die Experten Christoph Beckert und Marvin Norda vom Fraunhofer IDMT in Oldenburg mit Ihnen praxisnah besprechen und Lösungen aufzeigen.

Mit der Digitalisierung in der Industrie steigen die Anforderungen an Mensch und Maschine. Der Funktionsumfang von Anlagen wächst; gleichzeitig sind Benutzerschnittstellen immer noch geprägt von manueller Menüführung und komplexen Strukturen. Das Fraunhofer IDMT bietet Lösungen an, um die Mensch-Maschine-Interaktion effizienter und sicherer zu gestalten. Laufwege sowie Rüstzeiten können durch automatische Spracherkennung reduziert werden. Die Technologie ermöglicht

  • Eine effiziente Steuerung von Maschinen und fahrerlosen Transportfahrzeugen sowie
  • die robuste Dokumentation von Prozessschritten.

Durch akustische Sensoren können Schäden und Maschinenverschleiß gehört werden, bevor die Maschine stillsteht. Dabei erfolgt die Prozessüberwachung in Echtzeit - während des (Montage-)Prozesses oder des Betriebs. Dadurch steigen die Verfügbarkeit und Produktivität von Anlagen und Erzeugnissen. Stillstände, Ausfallzeiten und Serviceintervalle können minimiert und Redundanzen können eingespart werden durch

  • Algorithmen für die akustische Zustandsüberwachung (Condition Monitoring) und für die vorausschauende Wartung (Predictive Maintenance)

Das Fraunhofer IDMT arbeitet zudem an Lösungen für Hearables, die in Produktionsumgebungen als Gehörschutz dienen und gleichzeitig die Mitarbeiterkommunikation unterstützen. Durch intelligente Geräuschselektion mittels KI kann ein natürlicher Sprachaustausch direkt an der Maschine, aber auch über größere Entfernungen stattfinden.

Entdecken Sie die Potenziale künstlicher Intelligenz und smarter akustischer Sensorsysteme. Melden Sie sich jetzt an zum kostenfreien Workshop – für mehr Effizienz und Sicherheit durch Audiotechnologie in der Produktion!

Referenten:
Den Workshop moderieren Herr Beckert und Herr Norda. Sie sind Experten für Audiotechnologie und Produktionstechnik am Fraunhofer IDMT in Oldenburg.


Christoph Beckert arbeitet als Wirtschaftsingenieur und Experte für Prozessoptimierung am Fraunhofer IDMT. Zusammen mit Industriepartnern entwickelt er maßgeschneiderte Audiotechnologielösungen für unterschiedliche Produktionsszenarien.


Marvin Norda ist Maschinenbauingenieur und Koordinator des Industriearbeitskreises „Audiotechnologie für die intelligente Produktion“ (AiP). Im Rahmen seiner Promotion am Fraunhofer IDMT in Oldenburg arbeitet er an der Weiterentwicklung von industriellen Sprachsteuerungen.
Der Oldenburger Institutsteil Hör-, Sprach- und Audiotechnologie (HSA) des Fraunhofer IDMT steht für marktnahe Forschung und Entwicklung mit Schwerpunkten auf

  • Sprach- und Ereigniserkennung
  • Klangqualität und Sprachverständlichkeit sowie
  • Mobile Neurotechnologie

Mit eigener Kompetenz in der Entwicklung von Hard- und Softwaresystemen für Audiosystemtechnologie und Signalverbesserung setzen die über 90 Mitarbeitenden am Standort Oldenburg wissenschaftliche Erkenntnisse in kundengerechte, praxisnahe Lösungen um.